Mein Shop
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein!

20.03.2019

Strom sicher auf der Baustelle nutzen

Der Baustromschalter DFS 4 B SK HD.

Die Stromversorgung von Baustellen über Baustromverteiler stellt den Errichter vor hohe Herausforderungen: Auf Baustellen kommen mehrphasig betriebene, frequenzgesteuerte Betriebsmittel zum Einsatz, die im Fehlerfall glatte Gleichfehlerströme erzeugen können (Kräne, Pumpen, Lüfter, Steinsägen, Sandsiebe, Rüttler, Verdichter u.v.m.). Baustromverteiler sind extremen Witterungsbedingungen und mechanischen Einflüssen ausgesetzt. Auch bei diesen hohen Anforderungen muss der Schutz vor gefährlichen Fehlerströmen jederzeit absolut zuverlässig gewährleistet sein. Auch nach Phasen der Lagerung ohne Spannung, wie sie bei Baustromverteilern immer wieder vorkommen können.

Eine optimale Lösung ist der Baustromschalter DFS 4 B SK HD von Doepke. Als allstromsensitiver Typ B erfasst er zuverlässig Puls- und Wechselfehlerströme, Fehlerströme mit Mischfrequenzen und glatte Gleichfehlerströme. Die Auslösekennlinie SK ist für eine hohe Verfügbarkeit der elektrischen Anlage die beste Wahl: Schalter mit dieser Kennlinie reagieren weniger sensibel auf betriebsbedingte Ableitströme im hohen Frequenzbereich wie sie z.B. Kräne verursachen.

Doepke-Fehlerstromschutzschalter in HD-Ausführung (HD für heavy duty = strapazierfähig) sind auch bei widrigen Umgebungsbedingungen, wie Kälte, Hitze, starken Temperaturschwankungen, Staub und dem Auftreten von Schadgasen, gut geschützt und funktionieren absolut zuverlässig. Der Selbstschutz liegt dabei in ihrer Bauweise und ist deshalb permanent vorhanden: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr – auch im spannungsfreien Zustand. Das ist insbesondere bei der Verwendung in Baustromverteilern von Vorteil. Diese warten oft wochen- oder monatelang auf ihren nächsten Einsatz – über Winter in ungeheizten Lagerhallen und ohne Stromversorgung. Schalter, die sich beispielsweise mit Heizungen gegen kalte Temperaturen schützen, sind hier klar im Nachteil.

Übrigens: seit dem Neuerscheinen der DIN VDE 0100- 704 im Oktober 2018 ist ein allstromsensitiver Fehlerstromschutz – mit Übergangsfrist – Pflicht im Baustromverteiler. Laut Neufassung der Norm müssen Drehstromsteckdosen bis 63 A grundsätzlich mit einer Fehlerstromschutzeinrichtung des Typs B geschützt werden. Die BG Bau fördert indes weiterhin die allstromsensitive Nachrüstung von Baustromverteilern mit bis zu 300 Euro.

www.doepke.de

elektroforum - Ausgabe 3.2018

Ihr Elektro-Magazin

Das Forum für Industrie, Dienstleister & Institutionen

Inklusive aller FEGIME Großhändler auf einen Blick!

elektroforum - Ausgabe 3.2018
 

Zurück
 
Copyright FEGIME Deutschland – 2001 - 2019
© Bitte beachten Sie: Die Artikelbilder unserer Lieferanten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiterverwendet werden.
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt    Powered by Geneon